Aligner Therapie richtig abrechnen

Umsatz steigern mit nachgefragter Zusatzleistung
mit ZMV Monika Dietschmann, NLP-Master
Video abspielen

Leistungsgerechte Abrechnung ohne Honorareinbußen

Mehr Umsatz durch vollumfängliche und korrekte Abrechnung

Mehr Erfolg durch klare Positionierung

Neue und zufriedene Patienten durch attraktive Zusatzleistungen

Rechtssicher behandeln und abrechnen

Teure Stolperfallen vermeiden und Haftungsrisiken minimieren

Die Aligner Therapie ist eine kieferorthopädische Behandlungsmethode zur minimalinvasiven Behandlung von leichteren bis mittelschweren Zahnfehlstellungen, die auch in Zahnarztpraxen angeboten werden kann. Hierbei handelt es sich um eine Leistung, die fast immer privat liquidiert wird. Bei einer Aligner Therapie muss mit den gesetzlich versicherten Patienten vor Behandlungsbeginn eine Privatvereinbarung geschlossen werden, damit am Ende dieser Therapie kein Honorarausfall droht. 

Immer mehr Praxen nehmen die Aligner Therapie ins Behandlungsspektrum auf, wobei sich viele Fragestellungen ergeben, wie z. B. das sogenannte Stripping abgerechnet wird oder welche rechtlichen Anforderungen erfüllt sein müssen. Für die approximale Schmelzreduktion während der Behandlung wird häufig eine Analogberechnung vorgesehen, das ist jedoch nicht immer sinnvoll, da Analogpositionen bei den privat versicherten Patienten häufig zu Nachfragen führen. 

Die Abrechnung dieser Therapie ist sehr speziell und es gilt einige Grundsätze zu beachten. In diesem Seminar wird die Abrechnung der Aligner Therapie Schritt für Schritt in sämtlichen Alternativen durchgegangen und besprochen. Nicht nur die Mitarbeiter der Verwaltung sollten umfangreiche Kenntnisse in Dokumentation und Abrechnung der Therapie besitzen, sondern auch der behandelnde Zahnarzt sowie die Mitarbeiter der Assistenz. Eine erfolgreiche Abrechnung ist schließlich Teamarbeit.  

Nach diesem Kurs können Sie:

eine komplette Aligner Therapie von der Behandlungsplanung bis zum Retainer abrechnen
Aligner Therapie rechtssicher dokumentieren
Ihren Umsatz dauerhaft steigern durch effiziente und vollumfängliche Abrechnung

Inhalte des Kurses

  • Rechtliche Grundlagen bei Verlangensleistungen

    • Welche rechtlichen Rahmenbedingen gelten für die Praxis? 
    • Welche Formulare müssen wie ausgefüllt werden? 
    • Welche Fehlerquellen gilt es zu vermeiden? 
  • Abrechnung von Planung und Behandlung

    • Wie rechnen wir die gängigsten Aligner Fälle ab? 
    • Welche kieferorthopädischen Abschlagsziffern sind anwendbar? 
    • Welche GOZ-Positionen stehen uns zur Verfügung? 
  • Abrechnung der Eingliederung eines festsitzenden und herausnehmbaren Retainer

  • Wirtschaftliche Aspekte der Aligner Therapie

Dieser Kurs ist geeignet für:

Niedergelassene Zahnärzte und Abrechnungskräfte

Investieren Sie in die Zukunft Ihrer Praxis

129€

zzgl. MwSt.

Voraussetzungen:

keine

Fortbildungspunkte:

Teilnahmebestätigung nach BZÄK/DGZMK

Abschlusstest:

nein

Kursdauer:

127 Minuten

Dieser Kurs ist für 4 Wochen ab Kaufdatum für Sie verfügbar.

Häufig gestellte Fragen

  • Welche Vorkenntnisse sind für die Kurse notwendig?

    Für die Teilnahme an den Kursen sind keine Vorkenntnisse notwendig. Bei aufeinander aufbauenden Kursen, wie z. B. Prophylaxe Basis und Prophylaxe Master, ist es sinnvoll die vorgeschlagene Reihenfolge der Webinare einzuhalten.
  • Wie lange sind die Kurse nach Kauf verfügbar?

    Die Kurse stehen ab dem Kauf 30 Tage ohne Einschränkungen zur Verfügung. Bei einigen Bundles oder umfangreichen Kursen kann die Verfügbarkeit länger sein.
  • Was passiert mit den Downloads nach Ablauf der Verfügbarkeit

    Die zur Verfügung stehenden Dokumente und Tools stehen während der Verfügbarkeit unbeschränkt zum Download zur Verfügung. Mit Ablauf der 30 Tagen können keine Dokumente mehr heruntergeladen werden. Die bereits heruntergeladenen Dokumente verbleiben selbstverständlich bei Ihnen.
  • Sind die Kurse zertifiziert?

    Ja, die meisten Kurse sind bei der Zahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern zertifiziert. Die Veranstaltung findet nach den Leitsätzen und der Punktebewertung von BZÄK und DGZMK statt und dies wird auch in den Zertifikaten ausgewiesen werden. Die Bewertung erfolgt nach folgenden Kriterien: Zahl der Fortbildungspunkte, die vom Veranstalter auf der Grundlage der Punktebewertung von BZÄK/DGZMK vergeben werden: - 1 Punkt pro Fortbildungsstunde (45 Minuten) - 1 Zusatzpunkt für schriftliche Lernerfolgskontrolle pro Veranstaltung Bei nicht zertifizierten Kursen erhalten die Teilnehmer ein Teilnahmezertifikat.
  • Wie erhalte ich mein Zertifikat?

    Bei zertifizierten Kursen erfolgt eine schriftliche Lernkontrolle in Form eines kurzen Tests mit Multiple Choice Fragen, der beliebig oft wiederholt werden kann. Nach erfolgreichem Abschluss steht Ihnen Ihr Zertifikat mit den entsprechenden Punkten zum Download bereit. Bei nicht-zertifizierten Kursen erhalten Sie Ihr Teilnahmezertifikat automatisch nach Abschluss der letzten Lektion.
  • Welche Zahlungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung?

    Die Kurse können bequem per Paypal, Sofortüberweisung, Kreditkarte, GooglePay, ApplePay oder auf Rechnung bezahlt werden.
  • Kann ich die Kursgebühren steuerlich geltend machen?

    Ja, Fortbildungen sind Investitionen in die berufliche Zukunft. Deshalb akzeptiert das Finanzamt die Fortbildungskosten, die für Fachseminare, Fachtagungen und Kongresse anfallen, in der Regel in unbegrenzter Höhe als Werbungskosten. Dies gilt auch für Onlineveranstaltungen.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner